Forum hat nur Leserechte. Mehr dazu...
LoginBenutzername  Passwort    

forum.schwitzen.com Foren-Übersicht     Suchen     Mitgliederliste     Benutzergruppen     Registrieren     Login    


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
forum.schwitzen.com Foren-Übersicht » AHC-Antitranspirante gegen Schwitzen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sascha Ballweg
Site Admin


Anmeldedatum: 16.01.2007
Beiträge: 181
Wohnort: Rheinberg

BeitragVerfasst am: 13.05.2008, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sollte AHC forte nach 4 Wochen Anwendung nicht zu einem befriedigenden Ergebnis geführt haben so empfehle ich eine Kombinationsanwendung von AHC forte und Antihydral (letzteres kann für ca. 7 EUR in jeder Apotheke bestellt werden). Antihydral wird dabei als eine Art "Initialzündung" benutzt jedoch mit dem Hintergrund, dieses nach Erreichen einer ersten Trocknung möglichst schnell durch AHC30 forte zu ersetzen!

Ich selbst habe mit dieser Methode mein extremes Handschwitzen um gut 90% reduzieren können und schwitze heute im Grunde wie jeder andere auch (also nur noch in Extremsituationen). Hier ein Video meiner Hände in unbehandeltem Zustand -> http://www.youtube.com/watch?v=ngaoml347UU

Unten beschriebene Anwendungsempfehlung kann helfen, die negativen Begleiterscheinungen des Antihydral auf das benötigte Minimum zu reduzieren (gelbe, rissige sowie runzelig aufgequollene Haut).


Anwendungsempfehlung für die Kombinationsanwendung:

Stufe 1 (1-4 Wochen)
    3 Nächte hintereinander Antihydral benutzen

    4 Nächte hintereinander AHC forte

    jeweils an allen Tagen morgens nach der Handwäsche AHC (stärkt die Wirkung und hält die Haut geschmeidig).

Stufe 2 (2- 8 Wochen)
    1-2 x nächtlich Antihydral (über die Woche verteilt)

    an allen anderen Abenden AHC forte

    je nach Bedarf morgens nach der Körperwäsche AHC forte

Stufe 3 (nachfolgend)
    ab hier sollte das Antihydral nur noch 1 x pro Woche aufgetragen werden, da sich die Wirkung des AHC forte vermutlich ausreichend aufbauen konnte.


Antihydral ist in den meisten Apotheken auf Bestellung erhältlich.

Für die Anwendung des Antihydral empfehle ich, es so dünn wie möglich aufzutragen oder nach Bedarf und Wert der Bettwäsche über Nacht weiße Baumwollhandschuhe (die man in Orthopädiegeschäften bekommt) zu tragen. Für die Füße dünne Socken. Ansonsten bröckelt man sich leicht das Bett voll.

Ist die erste Tube Antihydral aufgebraucht würde ich versuchen nur mit AHC weiter zu machen. Die Chancen stehen gut, das die Anwendung auch in dieser Reduzierten Form weiterhin ausreichend sein könnte.

Update und Tipp: Ebenso verlässlich wirkt bei mir übrigens die Leitungswasser-Iontophorese…
_________________
Sascha Ballweg | Initiator von hyperhidrosehilfe.de & schwitzen.com
Für News & Rabatt-Gutscheine folgen Sie uns gern auch in den Social-Networks...
http://www.facebook.com/antitranspirante
http://twitter.com/schwitzen


Zuletzt bearbeitet von Sascha Ballweg am 03.05.2010, 10:25, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
forum.schwitzen.com Foren-Übersicht » AHC-Antitranspirante gegen Schwitzen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de